Ferienhaus und Ferienwohnung inserieren: So vermarkten Sie Ihre Ferienimmobilie erfolgreich

Wie und wo kann ich mein Ferienhaus oder meine Ferienwohnung inserieren? Wie kann ich Inserate für Suchmaschinen optimieren? Und wie hoch sind die Kosten für ein Inserat? Ob Online-Portale, Ihre eigene Website oder die Lokalzeitung: Für jeden Urlaubsort und jede Zielgruppe gibt es die passende Plattform für die Vermarktung Ihrer Ferienwohnung. Erfahren Sie mehr über das Inserieren von Ferienimmobilien.


Wie kann ich meine Ferienwohnung vermarkten und Buchungsanfragen steigern?

  • Online-Inserate: Egal, ob auf Social Media, auf einer eigenen Website oder auf Onlineportalen – Ferienimmobilien werden zum Großteil im Internet gebucht. Sie sollten auf jeden Fall online sichtbar sein, um die größtmögliche Zielgruppe zu erreichen. Das gilt längst nicht mehr nur für ein junges Publikum.
  • Zeitungsanzeigen: Mit Zeitungsinseraten erreichen Sie eher die lokale, ältere Zielgruppe. Doch für manche Ferienwohnungen, zum Beispiel in Kurorten, ist das genau das Richtige. Entscheiden Sie daher individuell nach Ihrer Situation.
  • Mundpropaganda: Besonders in weniger touristischen Umgebungen, mit einer niedrigeren Nachfrage, ist eine mündliche Empfehlung für Ihre Ferienimmobilie Gold wert. Vernetzen Sie sich daher mit Menschen, indem Sie sich beispielsweise in Ihrer Stadt bei lokale Veranstaltungen engagieren. So lernen Sie schnell neue Leute kennen, die Ihre Ferienimmobilie weiterempfehlen können. Legen Sie außerdem Wert auf eine persönliche Gästebetreuung und eine bestens ausgestattete Unterkunft. Ihre zufriedenen Gäste werden ihren Freund*innen und der Familie vom Urlaub und der Ferienimmobilie vorschwärmen, wodurch Sie neue Kund*innen gewinnen können.
  • Reisebüros: Sie sind ebenfalls ein guter Kooperationspartner, hier können allerdings die Preise für einen Eintrag Ihrer Immobilie schwanken. Informieren Sie sich daher ausführlich und vergleichen Sie die Angebote sorgfältig miteinander.
  • Kooperationen mit lokalen Unternehmen: Empfehlen Sie und werden Sie empfohlen! Sprechen Sie gute lokale Bars, Restaurants oder Cafés an und fragen Sie nach Möglichkeiten der Zusammenarbeit. So können Sie beispielsweise Ihren Gästen diese Lokalitäten empfehlen und die Einrichtungen als Gegenleistung ein Prospekt Ihrer Ferienimmobilie auslegen.

Wie kann ich meine Ferienwohnung online inserieren?

  • Eigene Website oder eigener Blog: Eine eigene Website für Ihre Ferienimmobilie ist ein wichtiger Knotenpunkt, zu dem alle Links auf Social Media oder Buchungsportalen führen. Achten Sie darauf, genügend Bilder aller Zimmer auf der Website hochzuladen und sie mit Bildnamen, Bildgröße und Alternativtexten gut für Suchmaschinen zu optimieren. Ein eigener Blog kann hier ebenfalls hilfreich sein. Engagieren Sie gegebenenfalls eine Agentur, die Ihnen bei der Erstellung der Website hilft.
  • Facebook: Erstellen Sie eine Facebook Page für Ihre Ferienimmobilie. Die Seite ist leicht eingerichtet. Ein weiterer Vorteil: Wenn Sie einen “Jetzt buchen”-Button hinzufügen, können die Besucher*innen Ihrer Seite ganz leicht die Unterkunft buchen. Außerdem können Sie die Facebook-Seite mit der Website Ihrer Ferienimmobilie verknüpfen. Gäste können zudem Bewertungen hinterlassen und Fotos aus der Location posten. Antworten Sie schnell auf Nachrichten, kann Ihnen von Facebook das Prädikat “Hohe Reaktionsfähigkeit” ausgestellt werden – ein tolles Aushängeschild!
  • Instagram: Sichern Sie sich ein Instagram Business-Konto, um einen Account für Ihre Ferienimmobilie zu erstellen. Hier ist ein Logo als Profilbild wichtig, damit Nutzer*innen Ihre Ferienunterkunft im Gedächtnis behalten und der Account professionell wirkt und verifiziert werden kann. Achten Sie darauf, dass der Instagram-Benutzername Ihrem Firmennamen entspricht. Geben Sie in der Biografie die Art der Unterkunft und den Ort an und fügen Sie unbedingt den Link zu Ihrer Website hinzu. Versuchen Sie, in Ihren Posts stets die Charakteristik Ihres Ferienobjektes herauszustellen. Verwenden Sie Hashtags, um Ihre Reichweite und Sichtbarkeit zu erhöhen. Nutzen Sie Instagram Stories, um das Publikum stets aktuell auf die Ferienimmobilie aufmerksam zu machen.
  • Pinterest: Auch hier benötigen Sie ein Unternehmensprofil, um als Eigentümer*in einer Ferienimmobilie Gäste zu gewinnen. Auf Pinterest erstellen Sie Pinnwände, auf denen Sie visuelle Anreize für Ihre Ferienimmobilie schaffen. Das Pinterest-Profil können Sie ebenfalls mit Ihrer Website verbinden. Erstellen Sie jetzt thematische Pinnwände, zum Beispiel mit Bildern Ihres Ferienortes. Ein Pin sollte ein stimmungsvolles Bild mit einem einprägsamen Titel und einer ansprechenden Beschreibung enthalten. Bei Pinterest geht es auch darum, Pins anderer Accounts zu teilen, um beispielsweise das Leben im Ferienort noch ausführlicher darzustellen.
  • Buchungsportale: Das Inserieren auf einem großen Buchungsportal ist für Sie in jedem Fall lohnenswert. Es vergrößert die Reichweite, mit der Sie von neuen Gästen gefunden werden und vereinfacht oftmals den Buchungsprozess. So erhalten Sie mehr Buchungsanfragen mit wenig Zeitaufwand. Auf den kostenpflichtigen Portalen gibt es unterschiedliche Modelle, wie Sie Ihre Ferienimmobilie inserieren können. Werfen Sie dabei auch einen Blick in den Belegungskalender: Nutzen Sie die Immobilie auch häufig für sich selbst? Dann ist ein Provisionsmodell zu empfehlen. Oder wollen Sie das Feriendomizil das ganze Jahr über vermieten? Dann ist ein Jahresbeitrag wahrscheinlich besser geeignet.
  • Websites von Tourismusverbänden: Registrieren Sie sich bei einem Tourismusverband in der Region, in der sich Ihre Ferienimmobilie befindet. Viele Urlauber*innen landen bei der Suche nach einer Ferienwohnung auf der Seite eines Tourismusverbandes. Meist sind diese Einträge unentgeltlich und Sie können auf Ihre Website verlinken. Diese Vorteile sollten Sie in jedem Fall mitnehmen.

Ferienimmobilien kostenlos oder gegen Bezahlung inserieren?

Vielleicht fragen Sie sich: Warum sollte ich eine kostenpflichtige Plattform für mein Inserat nutzen, wenn es Onlineportale für das Ferienwohnung-Inserieren ohne Gebühren wie Vermittlungsgebühr oder Buchungsgebühr gibt? Natürlich können Sie Ferienwohnungen oder Ferienhäuser kostenlos inserieren. Ein großer Vorteil von Portalen mit Bezahlung ist jedoch, dass Sie als Vermieter*in großes Vertrauen der Interessent*innen genießen: Aufgrund der Richtlinien, mit denen die Betreiber*innen die Kredibilität der Gastgeber*innen prüfen, fühlen sich Urlauber*innen sicherer. Die Portale bieten meist besondere Leistungen wie einen umfassenden Zahlungsschutz, eine günstige Stornierung, einen 24-Stunden-Kund*innenservice oder eine Absicherung zur Rückerstattung der Kaution bei Gastgeber*innen, die diese zu Unrecht einbehalten. Inserieren Sie auf solchen Portalen Ihre Ferienunterkunft, erhöhen Sie nicht nur Ihre Reichweite, sondern auch Ihre Vertrauenswürdigkeit als Vermieter*in.


Wo soll ich meine Ferienwohnung oder mein Ferienhaus inserieren?

Tipps zum Finden der richtigen Plattform

Es gibt heute viele Möglichkeiten, eine Ferienimmobilie zu inserieren, vor allem online. Doch manche Portale sind empfehlenswerter als andere. Wir haben Ihnen einige Kriterien aufgelistet, die Sie bei der Suche nach der richtigen Plattform beachten sollten. So können Sie vor dem Inserieren der Ferienwohnung einen Vergleich zwischen den Portalen ziehen und dann entscheiden, in welches Sie Zeit und eventuell auch Geld investieren wollen.

  • Wie hoch ist die Reichweite?
    Recherchieren Sie, welche Fewo-Portale besonders beliebt sind und eine hohe Reichweite haben. Außerdem gibt es Ferienwohnungsportale, deren Inhalte mit weiteren Plattformen wie Facebook synchronisiert werden – so erreichen Sie gleich zwei Zielgruppen auf einmal. Zudem stecken hinter großen Plattformen Unternehmen, die sich zusätzlich um eine gute SEO (Suchmaschinenoptimierung) kümmern.
  • Datenschutz: Wer kann meinen Namen und meine Adresse sehen?
    Achten Sie unbedingt darauf, dass ihre persönlichen Daten erst zu sehen sind, wenn Kund*innen bereits einen Aufenthalt gebucht haben.
  • Habe ich die Möglichkeit, meine Immobilie ausführlich zu beschreiben und genügend Fotos hochzuladen?
    Die Anzeige ist die Visitenkarte für Ihre Ferienimmobilie, und deshalb sollten Sie sie auch so attraktiv wie möglich darstellen. Das geht am besten mit einem aussagekräftigen Text und einer attraktiven Bildergalerie. Die Plattform sollte genügend Möglichkeiten zur Präsentation der Unterkunft bieten.
  • Gibt es zu der Plattform eine App?
    Viele Anbieter haben mittlerweile eigene Apps. Das sorgt für so manche spontane Buchung und zieht jüngeres Publikum an.

Grundsätzlich ist es wichtig, all diese Punkte miteinander abzuwägen – abgesehen vom Datenschutz, der bei jedem Portal immer an erster Stelle stehen sollte.


Tipps für das Inserat einer Ferienwohnung auf einer Online-Plattform: Was sollte ich beachten?

  • Aussagekräftige Bilder: Online-Plattformen sind visuelle Medien. Laden Sie deshalb eine Bildergalerie hoch, die ihre Immobilie attraktiv und authentisch zugleich darstellt. Zeigen Sie dabei so viel wie möglich. Ist die Aussicht vom Balkon ein Traum? Wurde das Innendesign mit durchdachten, architektonischen Besonderheiten aufgewertet? Dann vergessen Sie diese Details nicht!
  • Wichtige Informationen nicht vergessen: Was muss ich beim Anfahrtsweg beachten? Gibt es Parkplätze? Wo liegt die nächste Haltestelle für Bus oder Bahn? Wie weit ist die Wohnung vom Bahnhof oder Flughafen entfernt? Wie weit ist es zum Strand oder zum nächsten Supermarkt? All diesen Informationen helfen Ihren Kund*innen bei der Buchungsentscheidung.
  • Videos oder ein virtueller Rundgang: Manche Plattformen bieten die Möglichkeit zum Hochladen von Videos, 360°-Aufnahmen oder virtuellen Rundgängen und Panoramafotos an. Nutzen Sie diese Chance – so wird der Eindruck von Ihrer Ferienimmobilie für Ihre potenziellen Gäste noch realitätsgetreuer.
  • Bewertungen – das Aushängeschild für Ihre Ferienimmobilie: Rezensionen sind die authentischste Möglichkeit, ein Feriendomizil anzupreisen, denn sie kommen direkt von den Gästen. Bitten Sie deshalb Ihre zufriedenen Gäste stets, eine Bewertung auf Portalen zu hinterlassen.
  • Schnelle Kommunikation: Antworten Sie immer so schnell wie möglich und natürlich freundlich auf die Anfragen von Interessent*innen. Eine Einbindung von WhatsApp oder Facebook sollten Sie ebenfalls nutzen, falls diese Möglichkeit auf der Plattform besteht.

Ein Google My Business-Eintrag für Ihre Ferienwohnung: Lohnt sich das?

Google My Business ist eine Plattform für Unternehmen zum Erstellen von Einträgen für die Suchmaschine und kann auch für das Inserieren von Ferienwohnungen verwendet werden. Das Tool ist eine der effektivsten Werbemaßnahmen für Ferienimmobilien und noch dazu kostenlos. Der Eintrag wird Ihnen schnell zusätzliche Anfragen und dadurch eventuell Neukund*innen einbringen. Deshalb ist Google My Business in jedem Fall zu empfehlen. Nutzen Sie die Chance und legen Sie einen kostenlosen Google My Business-Eintrag an. Für die Gestaltung gilt das gleiche wie bei Inseraten auf anderen Online-Plattformen: Laden Sie tolle Bilder hoch und beschreiben Sie genau, was die Interessent*innen erwartet. Nach dem Fertigstellen des Eintrags können User Ihre Ferienimmobilie in Google Maps finden und es gibt einen Pin für Ihre Unterkunft auf der Karte. Von dort aus gelangen Interessent*innen auch auf Ihre Website, was Ihnen zusätzliche Reichweite einbringt.

Sie sind noch auf der Suche nach einer tollen Ferienimmobilie als Kapitalanlage oder zur Eigennutzung? Dann schauen Sie sich doch unsere HELMA-Projekte in einigen der beliebtesten Urlaubsregionen Deutschlands an. Ihre Anfrage können Sie ganz unkompliziert über unser Kontaktformular stellen oder Sie rufen uns unter der 0800 / 7243318 kostenfrei an.